19.09.2017

Gewittersturm „Kolle“: Staatsregierung dehnt Hilfsprogramm aus

Das Bayerische Kabinett hat auf Vorschlag von Forstminister Helmut Brunner beschlossen, die für die Landkreise Passau und Freyung-Grafenau beschlossenen Soforthilfen nach dem Gewittersturm „Kolle“ auch über das Hauptschadensgebiet hinaus auszudehnen. Für vergleichbare Schäden wird es die gleichen Hilfen wie im Hauptschadensgebiet geben. Der Bayerische Waldbesitzerverband begrüßt diese Entscheidung sehr. Das Sofortprogramm für geschädigte Waldbesitzer enthält unter anderem Räumungszuschüsse von bis zu 6.000 Euro pro Hektar, damit das Schadholz schnell aufgearbeitet und abtransportiert werden kann, sowie zinslose Kredite als Überbrückungshilfen.

Aktuelles
Termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.