Juni 2015

29.06.2015

Fitness-Check Natura 2000 – geben Sie sich eine Stimme!

Der Schutz von Arten und Lebensräumen ist ein wichtiges Ziel in Deutschland und Europa. Jedoch bietet das aktuelle europäische Naturschutzrecht keinen praktikablen Ansatz für einen kooperativen Naturschutz mit den Landnutzern, sondern setzt auf statische Auflagen und Schutzgebiete.

Die Europäische Kommission überprüft zurzeit im Rahmen eines so genannten „Fitness-Check“ zwei zentrale europäische Naturschutzinstrumente: die Vogelschutzrichtlinie und die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie. Bis zum 24. Juli 2015 können Sie sich in diesem Rahmen an einer Befragung beteiligen. Jetzt zählt Ihre Stimme!

Das Aktionsbündnis Forum Natur fordert alle mit der Natur wirtschaftenden Landnutzer auf, sich an der öffentlichen Konsultation zum Fitness-Check von Natura 2000 zu beteiligen. Als Waldeigentümer müssen wir deutlich machen, dass es in Deutschland bereits umfangreiche Rechtsvorschriften im Umwelt- und Naturschutz gibt und eine weitere Verschärfung von EU-Seite nicht nötig ist. Außerdem wollen wir - wie in einer Demokratie üblich - in den Gesetzgebungsprozess eingebunden werden, um unsere Sichtweise und unsere Interessen einzubringen. Schließlich tragen wir als Waldeigentümer die ökologische Verantwortung und die ökonomischen Folgen.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und unter http://natura2000.forum-natur.de/ an unserer Online-Befragung teil - oder besser noch füllen Sie den Fragebogen individuell aus. Jede Stimme zählt, da der Naturschutzbund im Rahmen einer Online-Kampagne (dem „Nature Alert“) kräftig mobilisiert und bis Mitte Juni bereits über 225.000 Stimmen (!) für einen Ausbau des Naturschutzes auf EU-Ebene gewonnen hat.

Noch haben wir die Möglichkeit, unsere Interessen in die Debatte einzubringen. Im kommenden Jahr werden EU-Kommission, EU-Parlament und die Regierungen der Mitgliedsstaaten ihre Schlussfolgerungen daraus ziehen. Daher unsere Bitte: Machen Sie mit! Eine mangelnde Beteiligung an diesem Prozess wird als Zufriedenheit oder Desinteresse seitens der Eigentümer gewertet werden!

Die EU-Kommission wird die Antworten in die Überprüfung des Naturschutzrechts einfließen lassen. Machen Sie mit und geben Sie sich als betroffene Landnutzer, als Landwirt, Wald- und Grundbesitzer, Jäger, Fischer, Jagdgenosse, Winzer und Reiter eine Stimme!

Informationen erhalten Sie auch im waldbrief-extra Natura 2000_Refit und im mitgliederinternen Bereich.

 

 

Aktuelles
Termine